I feel - Free Template by www.temblo.com

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich würde mich über einen Besuch und einen Eintrag in meinem Gästebuch freuen.

mein 2. Schultag

Heute war ich zum 2. mal in meiner neuen Schule. Eigentlich hat die Schule schon seit Dienstag nach den 3 oder 4 monatigen Sommerferien begonnen, aber die Lehrer haben Mittwoch und Donnerstag gestreikt. sehr angenehm ...Meine Schule ist eine oeffentliche Schule, deshalb muessen wir keine komplette Schuluniform tragen sondern nur weisse Kittel und dadrunter Jeans oder, wer will, Minirock mit Kniestruempfen. Das Gebaeude ist sehr gross (fuer deutsche verhaeltnisse vielleicht etwas schaebig) und schliesst den Innenhof ein. Morgens versammelt sich die ganze Schule, dann wird die argentinische Flagge gehisst waehrrend mehr oder weniger die Schulhymne gesungen wird. Danach beginnt der Unterricht der ungefaehr bis 1 Uhr dauert und manchmal hat man nachmittags Sport.

Die Klassenraeume grenzen direkt an den Schulhof und die Tueren stehen immer offen. Die Lehrer (fast nur Lehrerinnen) scheinen nicht sonderlich gut auf den Unterricht vorbereitet zu sein, bis jetzt hatte ich erst eine Stunde die relativ gut vorbereitet war. Der Unterricht ist relativ frontal, es werden fast gar keine Fragen an die Schueler gestellt. Allerdings plaudern die Lehrer auch gerne mal mit den Schuelern und Ruhe ist auch nicht besonders wichtig fuer den Unterricht.

An meiner Schule sind die Frauen stark in der Uberzahl und in meiner Klasse sind sogar gar keine Jungen. Der einzige ist, wie mir gesagt wurde, letztes Schuljahr sitzten geblieben.In der Klasse sitzte ich neben meiner Cousine, die immer versucht mir alles zu erklaeren und mich abschreiben laesst. Sie kann sogar etwas englisch (aber nicht viel). Ansonsten verstehe ich im Unterricht wie auch sonst relativ wenig, aber ich komme zurecht

Das wars erstmal zu meiner Schule, bald kommt mehr und Fotos gibts zur Zeit nur bei osc... sry

9.3.07 19:33


Meine Familie


Meine Familie hier besteht aus Mutter, Vater, Sohn (Carlitos,26) und Tochter (Andrea, 21). Carlitos und Andrea sind zwar viel aelter als ich aber das macht eigentlich nichts. Ich finde das besser als juengere Geschwister zu haben, denn ich darf mit meiner Gastschwester und ihrem Freund am Wochenende die ganze Nacht wegbleiben.

Meine Gastmutter arbeitet in meiner Schule als eine Art Buchhalterin und mein Gastvater ist beim Militaer. Das hoert sich wild an, ist es aber nicht. Er ist ein ganz lieber, ruhiger Typ. Carlitos hat mit 2 Freunden 2 Haeuser weiter ein Architekturbuero und ist gerade dabei sein Studium (in Architektur) abzuschliessen. Er ist den ganzen Tag und oft auch nachts unterwegs, ich weiss gar nicht wann er schlaeft…

Andrea ist die meiste Zeit zu Hause und gibt aber sonst Theaterunterricht fuer Kinder.

Ich verbringe die meiste Zeit mit den Frauen der Familie, Carlitos ist ja meistens weg und mein Gastvater faehrt uns Frauen meistens nur irgendwo hin, bleibt aber ansonsten zu Hause. Er hat im Moment noch Ferien.

Unser Haus ist ein ganz normales argentinisches Haus, fuer deutsche Verhaeltnisse sehr klein aber hier hat man nicht mehr als man braucht. Und es fehlt auch an nichts. Wir haben 3 Schlafzimmer (Carlitos hat seine Junggesellenbude in einer Art Garage im Garten), Kueche mit Wohnbereich,Bad und Abstellkammer. Und natuerlich unseren schoenen Garten. Der ist auch nicht sehr gross, aber dort leben 2 Kanarienvoegel und eine Schildkroete und es gibt dort sogar Weintrauben.

2 Familienmitglieder haette ich fast vergessen, naemlich die zwei Hunde Lola (10 Monate alt) und Mara (9 Jahre alt). Lola ist eine schwarze Labrador Huendin und ist total verspielt. Maras Rasse weiss ich nicht, aber sie ist eher ruhig, auf einem Auge fast blind und bellt sehr viel oefter als Lola.

Joa, wen gibt es noch… Ach ja, meinen Opa (Abuelo), der lebt auch hier in San Juan, ist schon 83 und wird taeglich 1-2 mal von Andrea oder meiner Gastmutter angerufen. Er wirkt noch sehr fit, Andrea hat mal gesagt dass er gerne Fahrrad faehrt. Er lebt aber alleine und kommt ab und zu zu uns zum Essen.

Ich habe hier auch noch etliche Cousins und Cousinen, Onkel und Tanten. Von den wenigtsten kenne ich die Namen, aber eine meiner Cousinen ist in meiner Klasse und sitzt auch neben mir. Sie versucht mir immer  alles zu erklaeren und ist total lieb. Sie ist auch genauso albern wie alle anderen in meiner Klasse, das ist echt lustig.

Momentan ist auch die aelteste Nichte meiner Gastmutter aus New York mit ihrem 5 jaehrigen Sohn hier in San Juan. Sie wohnen im Haus von meinem Abuelo aber wir treffen sie oft.

Das wars erst mal zu meiner Familie, wenn ihr noch mehr wissen wollt, fragt mich einfach

17.3.07 15:41


15. Geburtstag in Argentinien

Quinze Años

Der 15. Geburtstag ist hier fuer die Maedchen sehr wichtig und wird SEHR gross gefeiert. Letzten Samstag hatte ich die gelegenheit mit einer Freundin so eine Feier zu besuchen, das war sehr schoen (ihr muesst euch mal die Fotos dazu angucken).

Feine Kleidung ist Pflicht, das Geburtstagskind traegt sogar eine Art Hochzeitskleid und wird vor dem Essen vom Vater hereingefuehrt.

Das Essen war auch sehr elegant und der ganze Salon, in der die Feier stattfand, war sehr kitschig aber schoen geschmueckt mit rosanen Schleifchen und viel weiss.

Waehrend dem Essen hat ein Saenger versucht die Gaeste vom essen abzuhalten (so hab ich es zumindest empfunden) und nach dem Essen wurde ein kleiner Film zu Ehren des Geburtstagskindes auf einer Leinwand gezeigt.

Direkt danach wurde die Tanzflaeche mit einem Walzer von Vater und Geburtstagskind eroeffnet und ab da war die Tanzflaeche immer gerammelt voll (Es sind dann noch viele niocht so enge Freunde vom Geburtstagskind gekommen, die nicht am Essen teiilgenommen haben. Die Argentinier tanzen gerne und das auch die ganze Nacht lang. Die ganze Zeit war auch ein Kameateam  da um alles festzuhalten und vom Fernsehteam auch eine Gruppe Jungs, die den anderen ganz viele Partytaenze beigebracht hat, damit es ja nicht langweilig wird^^

Um viertel vor 5 mussten wir aber schon abgeholt werden, die Party war noch lange nicht vorbei.

 

17.3.07 16:12


Bilder

Also meine Lieben, endlich hat das warten ein Ende

und ihr koennt mehr Bilder von hier sehen!!!

Einfach ganz unten auf der Seite auf BILDERGALERIE klicken

 

20.3.07 22:41


tráfico

Letzten Samstag hab ich meinen ersten grossen Unfall hier gesehen mit 2 Verletzten, einer davon schwer. Das war schon der 4. Unfall den ich im Raum San Juan gesehen habe, bzw die Folgen. ICh hab mich daraufhin mal erkundigt wie so die Statistiken mit Unfalltoten hier ist. Zufaellig haben wir am selben Tag in der Zeitung einen Artikel darueber gefunden. In der Provinz San Juan sind seit Jahresbegin 42 Menschen durch Unfaelle gestorben. as sind noch nicht einmal 3 Monate! Seit den paar Tagen wurde im Fernsehen auch noch ueber weitere schwere Unfaelle berichtet, in den einen sind sogar die Tante und der Onkel meiner Cousine(die in der Schule neben mir sitzt) verwickelt und sind auch verletzt worden. Bei dem Unfall sind schon wieder 2 Menschen gestorben. Hochgerechnet auf ganz Argentinien wuerden nach meiner Information ueber 100.000 Menschen an Verkehrsunfaellen sterben! In Deutschland sterben jaehlich weniger als 10.000 und Deutschland hat doppelt so viele Einwohner.

Ich hab auch schon selbst gemerkt, wie gefaehrlich der Verkehr hier in San Juan ist, alleine die Strasse zu ueberqueren ist gefaehrlich. Aber ich geh mal davon aus, dass mir waehrend meinem Aufenthalt hier nix passiert 

28.3.07 00:17



Home





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Creative Level.net. Host by myblog